Blog.Lingua-Video.com

Filme für den Unterricht

Kinderarmut in Deutschland: Zirkus is nich – Der Film

Zirkus is nich DVD-Cover

Zirkus is nich DVD-Cover

Kinderarmut in Deutschland: Zirkus is nich – Die DVD

  • Genre: Dokumentation
  • Regie: Astrid Schult
  • DVD: 2006
  • Länge: 43 Min.
  • Sprache: Deutsch
  • Untertitel: Englisch
  • Auszeichnungen: Prädikat “Besonders wertvoll”
  • Drehbuch: Martin Backhaus, Matthias Jochmann

Kinderarmut in Deutschland: “Zirkus is nich” zählt zu den bekanntesten und berührendsten Filmen zum Thema.

Astrid Schult: Die deutsche Dokumentarfilmerin Astrid Schult studierte von 2003 bis 2009 an der Filmakademie Baden-Württemberg. Bereits in ihrem Studium brachte ihr der Film “Zirkus is nich” 2006 eine Einladung zur Berlinale sowie mehrere Dokumentarfilmpreise ein.

Trailer Kinderarmut in Deutschland: Zirkus is nich

Inhalt Kinderarmut in Deutschland: Zirkus is nich

Neue Kinderarmut in Deutschland: Gemeinsam mit seiner arbeitslosen Mutter und seinen beiden jüngeren Geschwistern lebt der 8-jährige Dominik in einer Hochhaussiedlung in Berlin Hellersdorf. Da die allein erziehende Mutter überfordert ist, passt Dominik auf seine kleine Schwester auf, bringt sie zum Kinderhort und wird somit in die Rolle und Verantwortung eines Erwachsenen gedrängt. Im Konflikt mit den Pflichten der Familie und seinen eigenen kindlichen Wünschen versucht Dominik, sein Leben am sozialen Brennpunkt zu meistern.

Der Film dokumentiert den schwierigen Alltag eines kleinen Jungen, der seiner Kindheit beraubt wird. Besonders für den Einsatz im sozialen Bildungsbereich geeignet: Lehrerausbildung, Lehrerweiterbildung, Schule, Kirche, Jugendarbeit, Polizei, Strafvollzug etc.

Hintergrund – Wichtig! Warum?

Neue Armut: Von der zunehmenden „neuen Armut“ in Deutschland sind vor allem Kinder betroffen. In einem sozialen Umfeld, in dem es an Geld, Perspektive und einer richtigen Familie fehlt, sind sie mit den Sorgen der Erwachsenen überfordert und werden ihrer Kindheit beraubt. Ungeschminkt porträtiert der Film von Astrid Schult den schwierigen Alltag eines kleinen Jungen, der keiner mehr sein darf.

Definition Kinderarmut & Zahlen Kinderarmut in Deutschland

Wie ist Kinderarmut in Deutschland definiert? Entsprechend des 4. Armuts- und Reichtumsberichts der Bundesregierung (2013) gelten Kinder als arm, wenn ihre Eltern über ein Einkommen verfügen, das weniger als 60% des durchschnittlichen Nettoeinkommens umfasst. In Zahlen handelt es sich hierbei um 884 Euro monatlich für einen 1-Personen-Haushalt. Für Kinder erhalten die Erziehungsberechtigten zusätzliche Bezüge, diese variieren in Abhängigkeit von Familienstand und bereits geleisteten Sozialleistungen.

In Deutschland leben ca. 2.457.000 Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren in einem Haushalt mit einem Einkommen unterhalb der Armutsschwelle. In der Gruppe der unter Dreijährigen betrifft dies jedes fünfte Kind (20,5%)!

In puncto Kinderarmut bzw. Jugendarmut in Deutschland zeigen sich deutliche regionale Unterschiede: Am höchsten ist der Anteil in Bremen, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt und Berlin. Das Bundesland mit der niedrigsten Armutsquote ist Bayern.

Diesen und viele weitere  Filme erhalten Sie mit vollem schulischem Vorführrecht bei:

www.lingua-video.com

Letzte Suchanfragen, die zu diesem Beitrag führten:

  • zirkus is nich (50)
  • Lingua Video Blog (14)
  • dominik aus zirkus is nich (1)
Stichworte: , , , , , , , , , , , , , , , ,

Schreib einen Kommentar